2018: Inklusives Fußball-Turnier

Am Samstag, den 15. September, fand in Olching ein Inklusives Fußball-Turnier statt. Dazu trat die Fußball Mannschaft des BVS mit 10 Spielern an. Das Turnier wurde mit der Methode des Schweizer Systems gespielt. Dabei werden in Gruppenspielen die Leistungen der einzelnen Mannschaften festgestellt. Anschließend werden mehrere Leistungsgruppen je nach Stärke gebildet, wobei in jeder Leistungsgruppe durch eine Finalrunde ein Gruppensieger ermittelt wird.

Im ersten Spiel gegen die Moritzberg – Werkstätten, gelang es der Mannschaft vom BVS durch gutes Stellungsspiel und schnelle Angriffe das Spiel mit 3:1 ganz klar für sich zu entscheiden.

Auch im zweiten Spiel gegen die Allgäuer Werkstätten, stand die Mannschaft gut. Jeder Spieler zeigte Einsatzbereitschaft und Zielstrebigkeit. Das Ergebnis am Ende war mit 2:0 für Fürth verdient.

Die Mannschaft fand immer besser in das Turnier. Spiel drei in der Vorrunde gegen EbK Olching endete mit einem klaren 4:0 Sieg.

Das vierte Spiel in der Vorrunde war die erste Bewährungsprobe für die Defensivarbeit der Mannschaft. Durch abgestimmte Zuordnung und hervorragendes Stellungsspiel gelang es der Mannschaft, den Gegner WfB Kronach weitestgehend vom Tor fern zu halten. Durch ein schnell über drei Stationen heraus gespieltes 1:0 ging die Mannschaft des BVS verdient als Sieger vom Platz.

Auch das fünfte Spiel sollte hart umkämpft sein. Der Gegner war das DreamTeam FC Basel 1893. Durch einen gewonnen Zweikampf im Mittelfeld und blitzschnelles Umschalten in die Offensive gelang es dem BVS in der ersten Minute mit 1:0 in Führung zu gehen. Daraufhin begann der Kampf um jeden Ball. Es gab viele spannende Torszenen auf beiden Seiten. Die Stimmung war angespannt. Durch eine Unachtsamkeit des Schiedsrichters und eines daraus resultierenden falschen Abstoß gelang es dem DreamTeam FC Basel 1893 in der letzten Minute den Ausgleich zu erzielen.

Durch vier gewonnene Spiele und ein Unentschieden erreichte der BVS den ersten Platz in der Vorrunde. Dies führte dazu, dass die Mannschaft in der stärksten Gruppe des Turniers antreten musste. Diese bestand aus 5 Mannschaften. Gespielt wurden zwei Zwischenrunden mit einmal drei Mannschaften und zwei Mannschaften spielten das Weiterkommen unter sich aus.

Der erste Gegner der Finalrunde war die OBA München 1. Die Anstrengung der Vorrunde war vor allem in den ersten Minuten deutlich zu sehen. Der OBA gelang es früh mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Mannschaft des BVS biss die Zähne zusammen und erspielte sich immer mehr gefährliche Szenen. Es war ein offenes Spiel. Zwei Minuten vor Schluss gelang der entscheidende Ausgleichstreffer. Der Jubel war groß, das Finale rückte wieder ein Stück näher.

Gegner Nummer zwei war wieder das DreamTeam FC Basel 1983. Schon zu Beginn konnte man die Anspannung auf dem Platz spüren. Die Kräfte waren so gut wie aufgebraucht und die Mannschaft wusste, dass ein hartes Stück Arbeit auf sie zukommen würde. Wie im Vorrundenspiel gegen das DreamTeam war auch dieses Spiel hart umkämpft. Es gab mehrere gute Torszenen von beiden Mannschaften. Das Spiel war aggressiv aber fair. Nach ca. 5 Minuten Spielzeit ging das DreamTeam mit 1:0 in Führung. Prompt folgte der Ausgleich des BVS. Der Kampf um den Einzug ins Finale ging unermüdlich weiter. Durch den entscheidenden Führungstreffer zum 2:1 kurz vor Abpfiff war das Finale gesichert und die Erleichterung groß.

Die Finalgegner waren alte Bekannte. Das Team des BVS traf auf die Lebenshilfe Schweinfurt Werkstatt Augsfeld. Der BVS bestimmte das Spiel. Die Mannschaft spielte regelmäßig Chancen heraus, doch die schwindenden Kräfte waren deutlich zu sehen. Die Mannschaft aus Augsfeld stand defensiv sehr gut und hatte einen herausragenden Torwart, der einige Chancen des BVS vereitelte. Dennoch gelang es dem BVS in der zweiten Hälfte der Spielzeit einen Angriff zu spielen, der letztendlich zum 1:0 Siegtreffer und somit zum ersten Platz führte.

Erschöpft aber überaus glücklich und voller Freude ging die Mannschaft stolz als Sieger des Turniers vom Platz und nahm bei der Siegerehrung erwartungsvoll und mit großem Jubel den Pokal entgegen.

© BVS Fürth e.V.
Behinderten- und Vital-Sportverein Fürth
Kreuzsteinweg 15
90765 Fürth

Tel: 0911 / 7 90 98 43
Fax: 0911 / 7 87 67 95
E-Mail: bvs.fuerth@t-online.de

Back to Top